Mittwoch, 31. August 2016

Die Stadt der besonderen Kinder/ Ransom Riggs

Endlich ist es soweit, der zweite Teil von "Die Insel der besonderen Kinder" ist da!!

Mit Müh und Not konnten Jacob und die besonderen Kinder aus der Zeitschleife, der Insel Cairnholm fliehen. Nun sind sie im kriegsgebeutelten England gestrandet, immer noch verfolgt und ohne Beistand von Miss Peregrine, die sich nicht mehr in ihre Menschengestalt verwandeln kann. Um Miss Peregrine zu retten, brauchen die Kinder eine andere Magierin. Gerüchteweise lebt eine in London, und so machen sie sich auf den gefährlichen Weg in die zerbombte Stadt, nicht ahnend, dass ihnen ausgerechnet dort die größte Gefahr droht.

Dienstag, 30. August 2016

Sieben Minuten nach Mitternacht/ Patrick Ness

 
Das Cover
Das Cover wirkt auf mich auf den ersten Blick etwas einschüchternt, aber bei längerem betrachten finde ich es sehr schön, ich stelle mir dabei vor, wie ich abends an einem Baum lehne, nach oben schaue und viele Sterne sehe.
 
Der Titel
Der Titel wirft viele Fragen auf wie, was passiert sieben Minuten nach Mitternacht? oder warum gerade dann? Der Titel hat mich wirklich neugierig gemacht, was es denn nun für ein Buch ist und so kam ich dann auch dazu es mir zu kaufen!
 
Meine Meinung
Also ich muss ehrlich gestehen, dass hatte ich nun wirklich nicht erwartet. Es geht um einen Jungen namens Conor, dessen Mutter Krebs erkrankt ist. Da er noch sehr jung ist, ist es für ihn besonders schwer seine Mutter, die alleinerziehend ist, loszulassen. Immer wieder wird er von dem Selben Alptraum heimgesucht, was ihn völlig fertig macht. Eines Nachts taucht eine Monster auf, welches der Baum (die Eibe) draußen im Garten ist. Dieser verspricht Conor drei Geschichten zu erzählen und anschließend müsse Conor, dem Monster seine Geschichte erzählen.
Conor selbst zieht sich immer weiter zurück, in der Schule wird er gemobbt und er lässt es geschehen. Die Leute behandeln ihn mit Samthandschuhen, was ihm nicht passt, denn er will nicht das jeder weiß, dass seine Mutter krank ist.
Die Krankheit von Conor's Mutter wird immer schlimmer. Die Medikamente helfen nicht mehr und bald wird es geschehen. Conor muss zu seiner Großmutter ziehen und wird von seiner Mutter auch darauf vorbereitet, dass er nun bei seiner Großmutter leben muss.
Als auch sein Vater aus Amerika kommt, weiß Conor eigentlich schon, dass die Situation schlimm ist.
Das Monster, welches immer um 12:07 Uhr kommt, erzählt seine drei Geschichten von Menschen, die etwas wollen, weil sie müssen und weil sie es nicht wollen. Ja das kling leicht verwirrend, ich habe es am Anfang auch nicht verstanden. Das Monster bringt Conor auch dazu Sachen zu zerstören oder sich endlich zu wehren.
Als es auch die letzten Medikamente nicht mehr helfen. Muss Conor nun seine Geschichte erzählen. Die mit seinem Alptraum anfängt, wo seine Mutter sürer und Conor sie zwar noch festhalten kann, aber irgendwann loslässt, weil er loslassen will. Es stellt sich heraus, dass das Monster nur gekommen ist um Conor zu helfen und nicht um seine Mutter zu heilen. Denn Conor muss einsehen, dass auch er nicht mehr kann. Das er einfach loslassen möchte. Es sind zwar schlimme Gedanken, aber er kann nicht anders als diese zuzulassen.
 
Mein Fazit
Ich muss sagen es war ein wunderbares Buch. Natürlich war es traurig zu sehen, wie Conor leidet, jedoch hat es meiner Meinung nach immer noch ein happy end. Conor verlor seine Mutter, kann aber nun weiterleben ohne sich die Schuld für seine Gedanken zu geben. Und darum geht es, um loslassen zu können und weiterleben zu können!
 
"Wer ich bin?", wiederholte das Monster, immer noch brüllend. " Ich bin das Rückrad, auf dem die Berge ruhen! Ich bin die Tränen, die die Flüsse weinen! Ich bin die Lunge, die den Wind atmet! Ich bin der Wolf, der die Fliege tötet! Ich bin der Hirsch, die Maus und die Fliege, die gefressen werden! Ich bin die Schlange der Welt, die ihren eigenen Schwanz verschlingt! Ich bin alles Ungezähmte und Unzähmbare!" Ed sah Conor direkt in die Augen. "Ich bin die wilde Erde selbst, und ich bin deiner wegen hier, Conor O'Malley.
Und hier geht es zum Trailer!

Mittwoch, 17. August 2016

J.K.Rowling schreibt drei weitere Harry Potter Bücher!

Es ist unglaublich aber wahr. J.K. Rowling, schreibt drei weitere Harry Potter Bücher. Endlich ist es wieder so weit, in die Welt der Zauberei einzutauchen.
 
1. Short stories from Hogwarts of Power, Politics, and Pesky Poltergeists.
2. Short stories from Hogwarts of Heroism, Hardship and Dangerous Hobbies
3. Hogwarts: An Incomplete and Unreliable Guide 
Im Mittelpunkt sollen Professor McGonagall, Slughorn und Umbridge sein!!!
http://www.n24.de/n24/Wissen/Kultur-Gesellschaft/d/9003224/rowling-erweitert-harry-potter-saga-um-drei-neue-buecher.html
 
 

Dienstag, 16. August 2016

The Club - love/ Lauren Rowe

 
Das Cover
Das Cover gestaltet sich hier, wie die ersten beiden Bände auch, schlicht in schwarz und weiß. In blau dann schön den zweiten Titel betont. Meiner Meinung nach sehr einfach und schön. 

Der Titel
Auch der Titel ist fast identisch, wie die ersten beiden Bände.  Außer das es dieses Mal "love" heißt. Ich finde die Titel beide ziemlich eindeutig und es birgt sich auch kein Geheimniss hinter und erzeugt auch keiner wirkliche Spannung.
 
Der Inhalt/Meine Meinung
Ja was soll ich sagen? Warum ich mir diese dritten Teil gekauft habe? Naja nach dem ich vom Ersten angetan war und der Zweite mich maßlos enttäuscht hatte, habe ich mir gedacht "gib den ganzen noch eine Chance alles wieder gut zu machen." Und ich muss sagen, es war knapp, sehr kanpp.
Die Geschichte an sich, TOP. Aber die Umsetzung, gleich null!
Ich bin immernoch der Ansicht, dass man nicht alles mit Sex lösen kann und das es auch nicht beweist wie stark man jemanden liebt. Leider vermittelt auch dieser Teil dies und ich finde es schrecklich.
Das Buch fängt sehr spannend an. Sarah, die im letzten Teil angegriffen wird, ist nun im Krankenhaus und ihr geht es gut! Sie wird schon nach wenigen Tagen entlassen und fährt zu ihrer Mutter. Darüber ist Jonas garnicht erfreut und fängt schon wieder an, an Sarahs Liebe zu ihm zu zweifeln (kommt dieser Satz nur mir so kompliziert vor?). Auf jeden Fall müssen beiden was gegen den Club machen, denn das kann so nicht weitergehen. Sarah hatte während dem Angriff, den Urkainischen John Travolta vorgeschlagen mehr Geld zu machen, indem sie die liebe zu Jonas nur vortäuschte, nunja wer würde nicht auf viel mehr Geld aus sein?? Auf jeden Fall versuchen jetzt Jonas, Sarah, Sarahs beste Freundin Kat, Josh und Hen (der Hacker), the Club ausfindig zu machen, was ihnen durch wirklich interessante Art und Weise gelingt (kein Spoiler!!). Ausfindig gemacht reisen alle nach Las Vegas um sie (damit ist der Club gemeint) endlich niederzuschmettern. Dort angekommen, überraschen Jonas und Sarah den Club und tun so als ob Jonas Sarah nur für einen ganzen Monat "buchen" möchte. Sie schicken dem Club eine E-Mail, die diese öffnen und somit hat Henn nun die Möglichkeit alle Passwörter und Konten ausfindig zu machen.
Natürlich enthällt das Buch, sehr viel SEX nur brauch ich das euch hier nicht erzählen, da es mir schon zum Hals heraus hängt und ich einfach keine Lust habe, es hier zu erwähen.
Weiter gehts es damit, dass Sarah ein Beweisprotokoll erstellt, sodass keiner mehr an ihnen (damit ist Sarah und Jonas gemeint) und den Beweisen zweifeln kann. Natürlich müssen sie jetzt noch zu Polizei nur, wer will sich so etwas schon ansehen. Jedoch lernen wir ja in all den drei Büchern auch, dass Geld alle Türen öffnet, was meiner Meinung nach so eine Schweinerei ist!! Das ist so arrogant, dass ich im Strahl kotzen könnte!
So wie es ist, bekommen die fünf ihren Willen uns sitzen am nächsten Tag schon in Washington mit samt all den wichtigen Menschen von Amerika.
Natürlich werden noch Deals ausgemacht und hier und da aber auch, dass verliert schnell an Bedeutung, da es so lange und so sentimental hin und her geht, dass es nicht mehr schön ist.

Das einzig Spannende in diesem Buch, so dachte ich zunächst, ist die Geistigeumnachtung von Jonas. Ich dachte das Jonas etwas sehr schlimmes passiert ist, als er seine Mutter verloren hat, ich dachte er hätte jemanden Umgebracht, da er ein Drama aus allem macht!! Jedoch musste ich schnell festellen, dass auch dieser Teil total in den Keller ging. Die Spannung war schnell weg und ich hatte einfach keine Lust mehr.

Mein Fazit
Die Handung an sich hat definitiv Potenzial, sehr viel sogar. Leider ist die Umsetzung sehr schlecht. Ich gebe aber zu, es ist besser als der zweite Teil und der war grauenvoll!
 
Zum Buchpreis
Ja auch dieses Mal habe ich für 368 Seiten 12,99 bezahlt, die waren es mir, inhaltlich nicht wert!

Donnerstag, 11. August 2016

Sieben Minuten nach Mitternacht/ Patrick Ness

Es ist sieben Minuten nach Mitternacht. Wie jede Nacht erwartet Conor den Alptraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkankt ist. Doch diesesmal begegnet er einem Wesen, ds seine geheimsten Ängste zu kennen scheint. Und schon bald begreit Conor, dass es der einzige Freund ist, der ihm in den Stunden der Not zu Seite steht. Denn er wird zerissen von der einen Frage, die er nicht einmal zu denken wagt. Darf er seine Mutter, die er über alles liebt, loslassen? Oder muss er es sogar, um nicht selbst verloren zu sein?

Dienstag, 9. August 2016

Die Insel der Besonderen Kinder/ Ransom Riggs

 
Zum Tag der Buchliebhaber mal eine Rezi über ein Buch, was 2016, einer meiner Lieblingsbücher geworden ist, ein anderes wäre z. B. Die 5. Welle von Rick Yancey
 

Das Cover
Das Cover hat mich am Anfang erst abgeschreckt, da es sehr düster ist und für mich fast wie ein Thriller oder Horror Buch aussah. Das Grüne und Schwarze gibt dem Cover etwas Geheimnisvolles und das Mädchen, welches schwebt, wirkt auf mich ziemlich grusselig, da sie auf groteske Weise wie eine kleine Prinzessin angezogen ist, durch die Farben jedoch, eher beängstigend wirkt.

Der Titel
Die Insel der Besonderen Kinder, finde ich, ist ein sehr langer Titel. Aber auch im englischen "Miss peregrine's home for peculiar children", ist der Titel ziemlich lang. Meine Erwartungen an die Insel und die Kinder waren etwas anders als gedacht, da ich mir nicht wirklich vorstellen konnte, was diese Kinder so besonders macht.
Ansonsten lässt der Titel viel Spielraum für die Fantasy.

Der Inhalt
Diese Buch hat mich komplett umgehauen. Es fängt mit Yakob, einem Jungen, der als kleines Kind eine gute Beziehung zu seinem Großvater hat, an. Sein Großvater erzählte ihm jedes Mal Geschichten von den besonderen Kindern auf einer Insel und zeigte ihm auch immer  Bilder von ihnen, irgendwann wird Yakob erwachsen und muss einsehen, dass die Geschichten, wirklich nur Geschichten sind und die Bilder nur Täuschungen sind. Yakob ist maßlos enttäuscht und die Beziehung zu seinem Großvater geht auseinander. Auch trägt Yakobs Vater dazubei, dass Yakob seinem Großvater, Abe, nicht mehr glaubt, da er schon als kleines Kind diese Geschichten gehört hat und nie in Wirklichkeit, die besonderen Kinder gesehen hat.

Eines Tages jedoch bekommt Yakob einen Anruf von seinem Großvater, der sehr verwirrt klingt. Als Yakob bei ihm ankommt, ist sein Großvater weg. Jacob sucht ihn und findet ihn blutend im Wald. Die letzten Worte von Abe an seinen Enkel sind: "Geh auf die Insel, Yakob. Hier ist es nicht sicher. (...) Ich dachte, ich könnte dich beschützen. (...) Finde den Vogel. In der Schleif. Auf der anderen Seite vom Grab des alten Mannes. 3. September 1940." Als Abe tot ist sieht Yakob  eine Gesalt, aus dessen Mund Tentakeln herauskommen.
Natürlich denkt er und die Polizei, es sei nur Einbildung und schiebt es auf den Stress.


Yakob aber kann nicht loslassen, als sie eines Tages das Haus seines Großvater entrümpeln, findet Yakob ein Buch, welches sein Großvater ihm vermacht hat und stößt auf etwas höchst interessantes. Auf Bilder und Briefe und auch den Ort wo die "besonderen Kinder" abgebildet sind und das Waisenhaus indem sein Großvater groß geworden ist.
Am liebsten würde sich Yakob sofort auf die Reise dorthin machen, jedoch ist dieser nur 16 Jahre alt und muss seine Eltern überzeugen, um auf die kleine Insel in Wales zu kommen.

Als dies ihm gelingt, versucht er viel über das Waisenhaus, indem sein Großvater groß geworden ist herauszufinden, jedoch scheitert er, da das Waisenhaus nur noch teilweise steht. Der zweite Weltkrieg hat viele Teile zerstört, da eine Bombe darin eingeschlagen ist. Als Jacob einen zweiten versuch startet und wieder dorthin geht, findet er eine Truhe mit Bilder von den besonderen Kindern. Indem Moment an dem Yakob daran zweifelt, seinem Großvater nicht geglaubt zu haben schreien verschiedene Leute plötzlich nach seinem Großvater. Als diese feststellen, dass Yakob nicht Abe ist, rennen sie weg.
Yakob rennt den Kindern durch ein Moor hinterher und stellt fest, dass er am Ende in einer anderen Zeit gelandet ist. Und so lernt Yakob Miss Perigrin und die besonderen Kinder kennen und muss festellen, dass all die "Geschichten" wahr sind.

Aber was wäre eine Geschichte ohne Bösewichte..??!!

Mein Fazit
Ich bin begeistert von diesem Buch und will mehr! Es ist unglaublich in eine Welt einzutauchen, die man nicht kennt. Die Idee, dass es "Menschen" mit besonderen Fähigkeiten gibt ist zwar nichts neues, aber die Art und Weise wie sie sich verstecken müssen, finde ich eine geniale Idee. Natürlich ist es auch nichts neues, dass Menschen, die in irgendwie "anders" sind, heute noch angst haben müssen, sich der Öffentlichkeit zu zeigen. Hoffen wir mal, dass wir diese Urangst irgendwann einmal besiegen und in Frieden zusammen leben können. Ein kleiner sentimentaler Moment!
Die Zeitschleife 3. September 1940 und alle anderen Zeitschleifen, die durch den "Vogel" geschützt werden. ist super einfallsreich. Natürlich bin ich auch beeindruckt von den Fähigkeiten, die die Kinder haben. Was ich schade finde ist, dass die Kinder wirklich immer Kinder bleiben und nie dazu in der Lage sein werden, die Zeitschleife zu verlassen und erwachsen zu werden, vielleicht eine Familie zu gründen oder einfach normal weiterleben zu können. Da das Buch noch nicht zu ende ist und mich von zwei wunderbare Teile erwarten, werde ich die Hoffnung nicht aufgeben, dass doch noch alles gut werden wird.
 
 
Buchpreis
Für 416 Seiten nur 9,99€ finde ich auch akzeptabel!

Trailer
Ja es ist wahr, am 30. September wird diese Buch in den deutschen Kinos endlich erscheinen und hier geht es zum Trailer!

Falls ihr euch fragt, was das für ein Song ist, hier geht es zu dem Song aus dem Trailer :)

 

Donnerstag, 4. August 2016

100 Days/ Lara Adrian

Sehr schade, aber das Buch von Lara Adrian "100 Days - Täuschung" wird wohl doch nicht am 1. September 2016 erscheinen, sondern am 24. April 2017.
 

Montag, 1. August 2016

Die Chroniken der Unterwelt - City of ashes/ Cassandra Clare


Das Cover des zweitel Teils ist dieses Mal rot und auch der restliche Aufbau, ähnelt dem des ersten sehr, was mich als Leserin besonders glücklich macht, denn im Regal sieht das super aus! Es gibt hier und da Unterschiede. Die Skyline wurde ersetzt durch Brooklyn Bridge, da die Handlung wie auch im ersten Teil in New York spielt. Und die Figuren und Säulen haben sich geändert.
Auch hier bei denke ich, dass das Cover gelungen ist, weil ich das Cover und den Inhalt miteinander Verbinden kann. 


Zum Titel: 
Mein erster Eindruck des Titels war, dass „City of Ashes“ übersetzt „Stadt der/aus Asche“ bedeutet. Meine Vermutung, dass es etwas mit der Stadt der Stille zu tun hat, bestätigte sich. So denke ich, dass der Titel super gewählt ist, auch hier zeigt sich wie leicht das Buch durchschaubar ist.


Meine Meinung: 
Der zweite Teil der Chroniken der Unterwelt, war wie auch im ersten Teil, leicht verständlich. Ich muss nur sagen, dass sich einige Stellen, sehr gezogen haben, was bei mir manchmal schon langweile ausgelöst hat. Natürlich kamen dann wieder Kapitel, wo ich nicht mehr aufhören konnte. Auch habe ich im zweiten Teil richtig mitgefiebert und mich auch richtig in die Figuren hineinversetzen können, sodass ich mich selbst dabei erwischte, wütend auf fiktive Figuren zu sein. 


Mein Fazit: 
Der zweite Teil der Chroniken der Unterwelt, hat mir gut gefallen, bis auf ein paar zu detailliert beschriebene Stellen. Wieder einmal konnte ich sehr gut mitfiebern und hatte wirklich Spaß am lesen.
Den Preis von 13,99€ für 473 Seiten finde ich noch akzeptabel (Broschiert).



Clary Fray/ City of Ashes zu Jace Wayland/ Morgenstern
Was willst du von mir hören? Die Wahrheit? Die Wahrheit ist, dass ich Simon so liebe, wie ich dich lieben sollte…und ich wünschte, er wäre mein Bruder und nicht du. Aber ich kann nichts daran ändern unddas kannst du auch nicht! Oder hast du vielleicht eine Idee…wo du doch sonst immer so verdammt schlau bist?“