Mittwoch, 27. Juli 2016

Für immer ist nicht lange genug/ Irina Schepp

Ich habe lese gerade ein Buch von Irina Schepp "Für immer ist nicht lange genug".

In der Zwischenwelt, die die Grenzen zum Jenseits darstellt, trifft, die achtzehnjährige Rabea nach einem Unfall auf einen Mann, zu dem sie sich augenblicklich hingezogen fühlt, und das nicht nur, weil dieser ihre Seele, die sich von ihrem Körper gelöst hat, gegen eine unheimlich wirkende Gestalt verteidigt, sondern auch, weil ihn etwas Magisches umgibt. Die Vorstellung, diese Welt und somit auch Nathaniel verlassen zu müssen, ist für sie unerträglich. Sie nimmt zwar Nathaniel das Versprechen ab, bei ihr zu bleiben, hält ihn aber für eine Ausgeburt ihrer wilden Fantasie.

Bald muss Rabea feststellen, dass Nathaniel weder aus ihren Träumen stammt, noch zu Halluzinationen gehört. Ihn gibt es wirklich. Er ist eine Geist, gefangen in einer Welt, die den meisten Menschen verborgen bleibt. Diese Welt ist spannend und voller Geheimnisse, hat aber auch eine dunkle Seite. Wie tiefgründig und bedrohlich diese Welt ist, muss Rabea am eigenen Leib erfahren. Hätte sie ihre Freunde und ihre große Liebe Nathaniel nicht, hätte sie nicht die geringste Chance, der Gefahr auszuweichen, denn ihre Stunden sind so gut wie gezählt ....

Dienstag, 26. Juli 2016

Neue Bücher, neue Autorin!!!

Heute sind so viele schöne Sachen passiert, Das schönste war jedoch, dass mich Irina Schepp anschrieb und fragte, ob ich vielleicht ihre Bücher lesen möchte und dazu eine Rezi verfassen würde. Ich selbst habe noch nie von der Autorin gehört (obwohl sie sozusagen um die Ecke wohnt) und auch noch keins von ihren Büchern gelesen, was mich noch neugieriger auf ihre Bücher macht!










Buchmesse Frankfurt

Omg ich habe gerade meine Akkredierung für die Buchmesse in Frankfurt bekommen!!! Wer geht noch alles hin?

Die Chroniken der Unterwelt - City of Bones/ Cassandra Clare



Ich selbst habe das Buch erst gelesen, nachdem ich zufälliger Weise den Film auf Sky sah.
Das einzige was mich Antrieb zu lesen war die Frage: „Sind Jace und Clary wirklich Geschwister?“ 

Zum Cover:
Das Cover ist hauptsächlich grün, der Fokus liegt dabei auf der Vorderseite, welche durch einen Kreis, für mich eine Art Portal, darstellt. In dem Kreis kann man eine Skyline sehen. In den Kreis fliegen Vögel/Raben, die mit ihrer schwarzen Farbe, die Dunkelheit/ das Böse bringen. Außerhalb des Kreises, links und rechts, jeweils oben und unten, kann man Säulen sehen mit passenden Figuren.

Das Cover finde ich sehr gelungen. Da es dem Leser viele erste eindrücke gibt, welche man später sehr gut mit der Handlung verbinden kann. Skyline – New York, Säulen – Stadt der Stille, usw.

Zum Titel:
Die Chroniken der Unterwelt“, sagt aus, dass es weiter Teile geben wird. Der zweite Titel „City of Bones“, nimmt Bezug zur Stadt der Stille in der die Überreste, der Schattenjäger, begraben werden. So denke ich, dass beide Titel super getroffen sind und auch hier sehr viel Spannung aufbauen.

Meine Meinung:
Ich liebe dieses Buch! Es ist einfach so toll zu lesen, ich kam während des Lesens schnell in die Handlung hinein und bin auch später gut mitgekommen. Es ist keiner der Bücher, wo man das Buch auf Seite legen muss, um nachzudenken. Mir hat dieser Aspekt auch sehr gefallen, weil man einfach drauflos lesen konnte.

Das einzige was ich nicht so sehr mochte war das Ende. Es war auf seine eigene Art enttäuschend. Jedoch regte mich das wiederum zum lesen, des zweiten Teils an, was höchstwahrscheinlich Sinn des Ganzen ist.

Mein Fazit:
Zum Schluss kann ich sagen, dass das Buch fantastisch ist. Es regt von Kapitel zu Kapitel immer mehr an weiter zu lesen. Auch finde ich die Altersbegrenzung von 12-17 Jahren sehr passend. Zum Preis von 13,99€ für 500 Seiten, finde ich es noch in einem angenehmen Rahmen.

Ich kann jedem Empfehlen, sich das Buch mal zu schnappen und in die Welt der Fantasie zu betreten, denn wir „Irdischen“ müssen auch zusammen halten und vielleicht bekommen wir auch „Das zweite Gesicht“ und eher wir uns versehen sind wir auch keine „Mundies“ mehr sondern „Kinder der Nephilim“.




Clary Fray/ City of Bones – I`m not a Mundane!


Das Buch schon gelesen? Dann geht es hier zum Trailer!

Mittwoch, 13. Juli 2016

Black Dagger 27/28 es geht weiter!!!

Und es geht weiter J.R.Ward kann es nicht lassen. Das 27. und 28. Buch der Black Dagger Reihe kommt bald in die Buchläden.
Der 27. Teil kommt am 11. Oktober 2016 raus und der 28. Teil am 13. März 2017. Wer hat schon vorbestellt??
 
 

Sonntag, 10. Juli 2016

Into the Deep - Herzgeflüstert/ Samantha Young

Zum Cover
Ich selbst mag das Cover sehr, es wirkt etwas Geheimnisvoll, da die Dame darauf über die Schulter schaut und leicht ihr Gesicht verbirgt.
Was ich ganz besonders an diesem Cover mag ist, dass es sehr hell ist.

Zum Titel
Into the Deep, meiner Meinung nach, sehr direkt und ich glaube, da muss ich nicht viel zu sagen. Der Untertitel "Herzgeflüster", ist da dann doch eher Erklärungsbedürftig. Ich denke damit ist Charley gemeint, die nach langer Zeit einfach mal auf ihr Herz hören muss, damit sie Jake vergeben kann.

Meine Meinung
Es geht um Charley und Jake, die mit 16 Jahren, zusammen waren und sich sehr geliebt haben. Jakes Familie ist in das kleine Dorf, wo Chalrley mit ihrer Familie wohnt, hingezogen. Da lernen sich Jake und Charley auf einer Party kennen und verlieben sich sofort ineinander.
Sie sind ganze sechs Monate zusammen, bis ein tragisches Unglück, Jake dazu bring, sich von Charley zu trennen.

Jakes Familie wurde seit dem Umzug immer schikaniert, da die Menschen im Dorf, der Meinung waren, dass Jakes Vater, der eine Anwaltskanzlei eröffnet hat, anderen den Job wegnimmt.
Auch Jake und sein Bruder müssen sich solche Schikanen, in der Schule anhören.
Als Jake und Chaley eines Tages auf einer Party sind, ist Brett so betrunken, dass er sich ein Messer nimmt und Jake damit versucht anzugreifen.
In einem Unglück stürzt Brett und ersticht sich mit dem Messer selbst (meiner Meinung nach Karma!). Charley versucht ihm zu helfen, während Jake wie erstarrt ist.

Auch nach Wochen verlässt Jake nicht mehr das Haus, bis die Familie beschließt wieder zurück zu ziehen. Jake trennt sich von Charley mit der Begründung, sie würde ihm nicht gut tun, obwohl sie Wochen lang versucht hat ihn zu erreichen.
Nach vier Jahren sehen sich Jake und Charley, in einem Auslandssemester wieder.
Jake mit seiner neuen Freundin und Charley immer noch mit Herzschmerz.

Da beide in ihrem Auslandssemester den gleichen Freundeskreis haben, beschließen sie sich Freunde zu werden, damit es nicht immer komisch zwischen ihnen wird. Beide treffen sich außerdem zu Sport, wovon Jakes Freundin erst später erfährt.
Charley, die immer noch Gefühle für Jake empfindet, beschließt über Weihnachten, wieder nach Amerika zu ihrer Familie zu fliegen und bekommt dort mit, dass Jake sich von seiner Freundin getrennt hat. Gleichzeitig erfährt Charleys beste Freundin Maggie, dass ihr Vater nicht ihr leiblicher Vater ist und ist am Boden zerstört. Sie reißt zu Charleys Familie und verbringt die Feiertage bei ihnen.

Als Entschuldigung dafür, dass Maggies "Vater" ihr die Nachricht so überbracht hat. Gibt er Maggie und all ihren Freunden einen Urlaub aus. Dort spitzt sich die Sache mit Charley und Jake zu, da beide sich voneinander angezogen fühlen. Als Charley einen Abend in Lows Zimmer verbring und am nächsten Morgen, Jake Charley aus dem Zimmer schleichen sieht, denkt er nur das eine und flippt komplett aus.
Daraufhin haben Charley und Jake ein Gespräch unter "Freunden" und verlassen diese als Paar.


Mein Fazit
Ja meine Lieben, ich liebe die Bücher von Samantha Young. Sie sind so voller super süßer Klischees und super tollen liebes Geschichten, dass ich immer ein kribbeln verspühre, wenn ich einen ihrer Bühcer lese. Ich denke, dass dieses Buch auf jeden Fall lesenswert ist und ich kann es daher nur weiter empfehlen.

Buchpreis
Ich finde 9,99€ für 390 Seiten im Rahmen, ich selbst habe das Buch aus einem Stapel aus Mangelexemplaren für 2,99€ erworben!

Montag, 4. Juli 2016

Flammenmädchen/ Samantha Young

Ich lese zurzeit ein Buch von Samantha Young, welches nicht nach der typischen Love Story aussieht, bin mal gespannt!

Bislang war Aris größtes Problem die zerbrochene Beziehung zu Charlie, ihrem besten Freund und ihrer heimlichen Liebe. Doch in der Nacht ihres 18. Geburtstags findet sie sich unvermutet in Mount
Oaf wieder, dem Reich der Dschinn. Und nach dem, was sie dort über ihre wahre Herkunft erfährt, hat sie ganz andere Sorgen. Denn plötzlich stecht sie mitten im Machtkampf der Feuergeister. Bodyguard Hai soll sie beschützen. Aber vor wem? Und für wen? Kann Ari dem arroganten Halb-Dschinn mit den faszinierenden grünen Augen wirklich trauen? Und warum ist Charlie auf einmal wieder so interessiert an ihr - und ihren neuen Kräften? 

Sonntag, 3. Juli 2016

Charlie und die Schokoladenfabrik/ Roald Dahl


Das Cover
Das Cover finde ich super gestaltet. Man sieht als erstes Charlie Bucket der, seine goldenen Eintrittskarte in die höhe hält und ihm gegenüber ist Willy Wonka. Beide lächeln sich an und sehen sehr glücklich aus. Um die beiden herum, sind Süßigkeiten verstreut.

Der Titel
Der Title ist typisch Kinderbuch. Kurz und knapp, sagt dieser mir worum es geht und wer die Hauptperson im Buch ist.

Der Inhalt
Es geht um einen jungen namens Charlie Bucket, welcher mit seinen zwei Omas und zwei Opas und seine Mama und seinem Papa in einem kleinen Haus wohnen. Familie Bucket ist sehr arm, sodass alle fast verhungern. Charlie selbst hat es schwer, da er in einem Dorf wohnt, wo die größte Schokoladenfabrik auf der Welt ist und er jeden morgen mit leerem Magen daran vorbei laufen muss.

Eines Tages wird in der Zeitung verkündet, dass Willy Wonka, fünf Kinder, in seine Fabrik einlädt. Mit denen er die Fabrik besichtigt. Als Charlie, dass hört wünscht er sich, dass er einer der fünf Kinder ist, leider bekommt dieser aber nur einmal im Jahr eine Tafel Schokolade und das zu seinem Geburtstag.
In der Tafel von seinem Gebräustag ist keine goldene Eintrittskarte und auch nicht in der, die er mit dem Ersparten von Großvater Josef kauft.

Als Charlie an einem Tag draußen herumläuft und halb verhungert ist, findet er auf der Straße einen ganzen Dollarschein. Er rennt in den erstbesten Laden und kauft sich dort eine Tafel Wonkaschokolade und schlingt sie sofort herunter. Als er noch Hunger hat kauft er sich eine zweite Tafel und findet in dieser die letzte der fünf goldenen Eintrittkarte.
Sofort rennt er damit nach Hause und zeigt sie seine Eltern.

Am nächsten Tag ist es schon soweit, Großvater Josef und Charlie machen sich auf den Weg in die Fabrik, wo die anderen Kinder mit ihren Eltern schon warten.
Um Punkt zehn Uhr ist es soweit, die Tore öffnen sich und alle werden von Herrn Wonka begrüßt und in die Fabrik begleitet.

....
Mein Fazit
Ich liebe die Bücher von Roald Dahl. Auch hier hat er es geschafft mich komplett in die Fantasywelt zu entführen und am liebsten wäre ich da geblieben.
Ich finde den Schreibstil und auch die Wortwahl, von Dahl am besten, klar es ist ein Kinderbuch, aber die Wörter sind so gewählt, dass es keine Schwierigkeiten gibt alles zu verstehen!
Buchpreis
Ich weiß nicht wirklich ob für 195 Seiten, 6,95€ angebracht sind. Ich selbst habe das Buch gebraucht bei ReBuy gekauft für 2,99€, was wirklich ein Schnäppchen war.